Über mich

 

Gestatten, mein Name ist Andreas Koch,
genannt «die Pfeife».

 

Erfolg kommt dann, wenn man die richtigen Entscheidungen trifft.

In der heutigen komplexen und regulierten Welt gar nicht mehr so einfach. Es gibt zu viele Optionen. Und Fehler werden sofort öffentlich kommentiert. Das hemmt.

Aber eigentlich ist es ganz einfach: Du musst Dich mit den richtigen Menschen umgeben bzw. Deine Mitmenschen richtig führen. Der Rest kommt von alleine.

Meine Mission ist es, Menschen die Angst vor Entscheidungen zu nehmen, damit sie ihr volles Potenzial entfalten können.

Wenn es Dich interessiert, wer hinter der Pfeife steckt, dann lies bitte weiter:

Ich liebe «Über mich»-Links auf Homepages, weil die immer in der dritten Person verfasst sind, obwohl sie typischerweise durch den Besitzer der Page geschrieben werden.

Das liest sich dann so:

Nachdem Andreas Koch mehrere Versuche unternommen hatte, intelligenter zu tönen, als er wirklich war, indem er in der dritten Person über sich schrieb, beschloss er, diesen Ansatz aufzugeben und diese Page so zu schreiben, wie wenn sie an einen Freund gerichtet wäre…

…was sie ja eigentlich auch ist.

Nun, was möchtest Du wissen?

Mittlerweile bin ich 38 Jahre alt und verheiratet. Sandra, die Liebe meines Lebens, hat vor einiger Zeit schon «Ja» gesagt! Wir wohnen im Zürcher Oberland, ziehen vier Kinder gross und haben mehrere Haustiere (Ziegen, Hühner, Meerschweinchen…)

Wann immer das Thema «Schiedsrichter» aufkommt, haben die Leute plötzlich ganz viele Fragen. Die wichtigste ist: «Warum macht man das?» und die zweithäufigste lautet: «Was war Dein schlimmstes Erlebnis?»

Aus beiden Fragen habe ich für mich unglaubliche Erkenntnisse gewonnen. Kannst Du die zwei Fragen für Dich persönlich auch beantworten? Warum tust Du, was Du tust?

__

Seit meinem 12. Lebensjahr bin ich Eishockey-Schiedsrichter. In dieser Zeit habe ich wahnsinnig viele Fehler gemacht und daraus gelernt. Beim Entscheiden ist das der Schlüssel. Es geht eigentlich gar nie um den Fehler selber, sondern darum, was daraus entsteht.

Weil viele Führungskräfte die gleichen Probleme wie Schiedsrichter haben, möchte ich hierzu meine Erfahrungen zur Verfügung stellen. Die Prinzipien sind die gleichen.

In der Schule lernt man, Fehler zu vermeiden. Genau das habe ich als Schiedsrichter zu lange versucht: Keine Fehler zu machen und «perfekt» zu sein – mein grösster Fehler.

Denn Recht machen kann man es ohnehin nie allen:

Bist Du korrekt, machst Du das Spiel kaputt, lässt Du das Spiel laufen, heisst es: Pfeifst Du auch mal was?

Auch als Führungskraft ist es doch so: Selbst wenn Du übers Wasser laufen könntest, würde immer noch einer sagen: Schau, nicht mal schwimmen kann der.

Was machen also die Erfolgreichen anders als alle anderen?

__

Neben meiner Laufbahn als Schiedsrichter habe ich zuerst Jus studiert und eine eigene Rechtsberatung für KMU aufgebaut. Eine wichtige Entscheidung in meinem Leben war, dieses Metier zu verlassen, weil es mir nicht gut tat.

Schon als kleiner Junge war ich sehr vielseitig unterwegs, habe neben Sport und Pfadi auch Musik gemacht. Der Sport ist geblieben, aber beruflich war ich stets vielseitig unterwegs: Handwerksbetrieb, Finanzindustrie, IT, Marketing, Telekommunikation, Versicherungs- oder Immobilienbranche. Mir macht es Spass, neue Dinge zu erforschen und Lösungen für Probleme zu finden.

Der gemeinsame Nenner waren die Menschen, ihre Probleme und die dazugehörigen Wünsche. In all meinen Jobs habe ich gemerkt, dass darin meine Stärke liegt: Menschen und ihr Umfeld besser zu machen. Deshalb unterrichte ich seit einigen Jahren nebenamtlich an der HSO diverse Leadership-Themen. Und deshalb gibt es «die Pfeife».

Ich liebe «Über mich»-Links
auf Homepages, weil die
immer in der dritten Person
verfasst sind, obwohl sie 
typischerweise durch den
Besitzer der Page 
geschrieben werden.

Neben meiner Laufbahn als Schiedsrichter habe ich zuerst Jus studiert, dieses Metier aber verlassen.

Auf dieser Seite dreht sich alles ums Thema «Entscheiden»: Problemlösungsprozesse, Umgang mit Stress und Druck, Persönlichkeitstypen, Selbstkenntnis, Wahrnehmung, Kommunikation, Management-Strategien, Respekt, Glaubwürdigkeit, Spass und und und. Weil «Entscheiden» ein wahnsinnig spannendes und vielseitiges Thema ist.

Ich möchte Dir zeigen, wie Du Dich und Deine Mitarbeiter motivieren kannst, mehr zu geben mit dem Gefühl weniger zu leisten. Zum Wohle aller.

Was Du nun tun musst:

Erkunde meine Webseite und lies einige Artikel.

Wenn Dir diese gefallen, schau Dir einige Videos an. Wenn Dir diese
Tipps wertvoll erscheinen, buche weitere Dienstleistungen.

Ganz einfach, nicht?

Komm mit mir auf eine Reise, die Deine Ansichten verändern wird.

Erfolg ist Einstellungssache!

Danke, dass Du meine Seite besuchst.

Ich wünsche Dir einen schönen Tag und grüsse Dich herzlich

 

Andreas Koch, genannt "die Pfeife"

Einige meiner Kunden/Partner

  • Greator
  • Oracle
  • Emch+ Berger
  • HSO
  • PostLogistics
  • Sportamt Kt. Zürich
  • AsphaltSuisse
  • BPN
  • Sehzentrum
  • Juckerfarm
  • m+s
  • Künzli AG
  • Streetracket
  • PropTech
  • Brain & Performance
  • BHZ
  • Broker
  • Kiwanis
  • Tomsfive
  • ASA | SVV
  • Juckerhof
  • RatSam
  • Lions International
  • Bayo
  • OFV
  • Glarner Regionalbank
  • Rotary
  • Hasler
  • Schaefer AG
  • Brossi
  • Kinderkrebs
  • Hess
  • KWA